Zur Listenansicht

Mi 18. Oktober 2017 20:00  | Aeschenvorstadt 2, Basel   | Veranstalter: Bider & Tanner 

Trump zündelt, der Nahe Osten in Aufruhr und Europa taumelt

Basler Denkanstösse mit Andreas Zumach.

Andreas Zumach
Andreas Zumach

Donald Trump droht als erster Präsident der USA seit 1945 einem anderen Land mit atomarer Vernichtung und eskaliert den längst gescheiterten "Krieg gegen den Terrorismus" in Afghanistan. Im Nahen Osten finden die (Bürger)kriege in Syrien, Jemen, Irak und Libyen kein Ende, und der israelisch-palätinensische Konflikt steuert auf eine dritte Intifada zu. Europa ist zu einer eigenständigen Aussenpolitik gegenüber den weltweiten Konflikten unfähig und lässt sich von Rechtspopulisten auseinandertreiben. Was wären die Alternativen zu diesen gefährlichen Entwicklungen?

Andreas Zumach, seit 1988 freier Journalist am UNO-Sitz in Genf; Korrespondent der Tageszeit (TAZ) in Berlin sowie für weitere Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, u.a. in Deutschland und der Schweiz.

Moderation:
Prof. Dr. Hans-Peter Schreiber 1992 bis 2001 Leiter der Fachstelle für Bioethik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). War Mitglied diverser nationaler und internationaler Ethikkommissionen.

Veranstaltungsort:
Kulturhaus Bider & Tanner
Aeschenvorstadt 2
4010 Basel

Termin:
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Türöffnung: 19.45 Uhr

Eintritt:
CHF 15.–, mit der Bider & Tanner Kundenkarte CHF 10.--
Tickets müssen im Voraus bezogen werden.
Eintritt nur mit Ticket garantiert.

Ticketreservation:
Kulturhaus Bider & Tanner Basel T 061 206 99 96 oder ticket@biderundtanner.ch